Test: Bookeen Cybook MUSE Frontlight

Bookeen ist ein französischer Ebook-Reader-Hersteller, der bereits seit einiger Zeit aktiv ist. Nun will das Unternehmen mit dem Bookeen Cybook MUSE Frontlight die Welt erobern. Ob das funktioniert? Wir überprüfen es.

amazon img2 Preis prüfen zum Shop

Gelungene Evolution

Im Vergleich um Vorgänger, dem Bookeen Cybook Odyssey hat sich beim Design eine Menge getan. Dem klobigen grau ist ein moderner, schwarzer, eckiger und mattschwarzer Nachfolger entwachsen. Immer noch mit dabei sind die physischen Umblättertasten. Eine gute Sache, weil der Nutzer so die Wahl hat, ob er mit dem Touchscreen oder mit einer Taste umblättert.

Das Display sitzt plan in dem Gehäuse. Keine Vertiefung für das Display sorgt für relativ schmale Maße. Nur 8 mm ist der Bookeen Cybook MUSE Frontlight dick. Gerade mal 15,5 cm lang und etwa 11,5 cm breit. Das optische Highlight ist eine abgenickte Ecke am linkeren unten Rand des Gehäuses, welches an eine umgeknickte Buchseite erinnern soll. Es hat auf jeden Fall einen hohen Wiedererkennungswert und ist eine gelungene Methode, sich vom Ebook-Reader Einheitsbrei abzusetzen. Optisch macht der Bookeen Cybook MUSE Frontlight auf jeden Fall etwas her.

Die Verarbeitung ist einwandfrei und frei von jeglichen unsauber verarbeiteten Stellen. Die leicht abgeschrägten Punkte an der Gehäuserückseite sorgen für einen besseren Halt. Leider ist die Rückseite sonst nicht gummiert, weswegen der Bookeen Cybook MUSE Frontlight etwas schlechter bei schwitzigen Händen zu halten ist, als die Konkurrenz.

Unten am Gerät befinden sich der Einschub für eine Speicherkarte (die vorhandenen 4 GB interner Speicher können problemlos über eine Micro-SD-Karte erweitert werden), ein Power-Knopf sowie der Micro-USB-Anschluss für Ladeaktivitäten.

Einfache Bedienung

Der Bookeen Cybook MUSE Frontlight hat eine exzellente Menüführung. Bereits die Startseite überzeugt durch ein durchdachtes Design, welches mit nur wenigen Klicks zu den Zielen führt. Das gilt sowohl für die Bibliothek, als auch die Buchdarstellung. Der integrierte Shop von Bookeen ist nicht für jedermann optimal und lässt sich leider nicht ausblenden. Zum Glück unterstützt der Ebook-Reader auch andere Formate, allen voran E-Pub. Damit ist das Gerät für Ausflüge in viele andere Ebook-Stores gewappnet.

Die erwähnte Buchdarstellung gehört zu den besten auf dem Markt. Sie ist schlicht und äußerst praktisch zu bedienen. Außerdem kommt sie mit einer Menge an Features daher, die über die Einstellung der Schriftgröße, dem Zeilenabstand und der Schriftart hinausgehen. So kann beispielsweise die Farbe umgedreht werden, damit der Hintergrund schwarz und die Schrift weiß ist – erstaunlich angenehm und eine gute Abwechslung. Besonders in der Nacht ist das ein echter Gewinn.

Integriert ist außerdem ein Wörterbuch. Leider ist die integrierte Version hauptsächlich für englische Bücher interessant, da es sich um das Cambridge American English Dictionary handelt. Immerhin gibt es auch Wiktionary, welches auch in deutscher Sprache verfügbar ist. Anmerkungen, Markierungen und Notizen sind ebenfalls verfügbar, sind jedoch nicht immer ganz leicht anzuwenden.

Die Bedienung des Bookeen Cybook MUSE Frontlight erfolgt – bis auf das Umblättern – über den integrierten, kapazitiven, Touchscreen. Dieser reagiert flott und im Test auch sehr präzise. Der Seitenaufbau ist ordentlich, wobei es im Ebook-Reader-Bereich deutlich schnellere Alternativen gibt. Für das schnelle Umblättern reicht es aber vollkommen aus.

Gutes Display

Integriert hat der Ebook-Reader ein E-Ink Carta-Display, welches dem neusten Standard entspricht. Es ist 6 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1024 x 758 Pixeln. Damit kommt es auf eine Pixeldichte von 212 PPI. Damit rangiert der Bookeen Cybook MUSE Frontlight  im Mittelfeld der digitalen Lesegeräte. Aber es kommt nicht so sehr auf die äußeren Werte an, sondern wie sich das Display im Lesemodus verhält.

Die Schriftdarstellung des Bookeen Cybook MUSE Frontlight  ist insgesamt gut. Der Hersteller hat hier einen guten Job gemacht und präsentiert ein Display, welches auch ohne Beleuchtung recht hell daherkommt. Kontrast und Schwarzwert gehen in Ordnung.

Der Bookeen Cybook MUSE Frontlight  verfügt auch über eine integrierte, stufenlos regelbare Beleuchtung. Auf der maximalen Stufe ist diese so hell, wie bei kaum einem anderen Ebook-Reader. Dabei ist die Farbe dennoch angenehm und trotz der großen Helligkeit nicht störend. Alles in allem ist die Beleuchtung gleichmäßig. Lediglich am unteren Rand bilden sich leichte Schatten.

 

Fazit zum Bookeen Cybook MUSE Frontlight

Der Bookeen Cybook MUSE Frontlight ist ein grundsolider Vertreter seines Fachs. Wer ein reines Lesegerät sucht, der kann ohne Bedenken zu dem französischen Ebook-Reader greifen. Die Textdarstellung und Bedienung hier sind sehr gut. Auch die Beleuchtung kann Punkten. Außerhalb des Lesens ist das Gerät etwas schwerfällig. Auch der integrierte Shop ist nicht ideal. Da man aber auch andere Shops nutzen kann, fällt dieser Punkt nicht so sehr ins Gewicht.

amazon img2 Preis prüfen zum Shop

Noch einmal die wichtigsten Daten im Überblick:

  • Gute Menüführung
  • Perfekter Lesemodus
  • Beleuchtung
  • Einzigartiges Design

 

Kurzvorstellung Energy Sistem eReader Pro HD

(Bildquellen: Amazon)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, durchschn.: 5,00 von 5)
Loading...